Praxisregelungen während der Pandemie

Um angemessen auf die Corona-Pandemie und Vorgaben reagieren zu können, gelten folgende Bestimmungen für einen Besuch in unserer Praxis.

 

Ihr Besuch

  1. Bitte tragen Sie während ihres gesamten Aufenthalts in der Praxis eine Schutzmaske. Für Kinder gilt die Pflicht erst ab 6 Jahren.
  2. Hatte Ihr Kind bzw. Mitglieder Ihrer Familie Kontakt mit einer infizierten Person, kommen Sie bitte nicht in die Praxis. Wenden Sie sich erst telefonisch an uns unter 02932/22299 oder wählen Sie die 116117, die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.
  3. Sollte der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung vorliegen, bitten wir Sie uns telefonisch zu benachrichtigen. Sie werden dann am Eingang abgeholt und in ein separates Wartezimmer bzw. Behandlungszimmer geführt.
  4. Die Patienten werden lediglich von einer erwachsenen, gesunden Person und ohne Geschwisterkinder begleitet, sofern für diese nicht auch ein Termin vereinbart worden ist.
 
Termine & Praxisräume
  1. Um ein hohes Personenaufkommen in der Praxis zu vermeiden, bitten wir um telefonische Voranmeldung bzw. Terminvereinbarung. In akuten Fällen bitten wir Sie auch vorher anzurufen, damit ihnen ein passendes Zeitfenster genannt werden kann.
  2. Die Termine für Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen werden von Akuterkrankungen zeitlich und räumlich getrennt.
  3. Bis auf Weiteres gibt es keinen Wartebereich mehr in der Praxis. Da wir keine Spielzeuge, Bücher und Zeitschriften zur Verfügung stellen können, bitten wir Sie selbst für entsprechende Materialien zu sorgen, um Wartezeiten in den Behandlungsräumen zu überbrücken.
  4. Die Vorsorgeuntersuchungen U6-U9 können verschoben werden, müssen aber bis spätestens Ende September 2020 nachgeholt werden.
  5. Die U2-U5 und in dieses Zeitfenster fallende Impfungen sollten dagegen zeitnah erfolgen.
 
Weitere Infos

Hier finden Sie eine weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren:
Unabhängige Patientenberatung Deutschland – 0800 011 77 22
Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) – 030 346 465 100
Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte – Fax: 030 / 340 60 66 – 07 info.deaf@bmg.bund(dot)de / info.gehoerlos@bmg.bund(dot)de
Gebärdentelefon (Videotelefonie) – gebaerdentelefon.de/bmg/


Falls Sie Fragen zu den einzelnen Regeln oder Abläufen haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wir freuen uns darauf Sie in unserer Praxis begrüßen zu können. Bleiben Sie munter.

Achtung!
Hatte Ihr Kind bzw. ein Mitglied Ihrer Familie Kontakt zu einer Person mit Corona-Nachweis, kommen Sie bitte nicht in die Praxis! Wenden Sie sich erst telefonisch an uns unter 02932/22299, das zuständige Gesundheitsamt oder wählen Sie die 116117 – die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.